Aktuelles um den Führerschein

Seit 19. Januar 2013 sind europarechtliche Vorgaben in Kraft getreten. Grund war die Beendigung des EU-weiten Nebeneinanders unterschiedlicher Regelungen von mehr als 110 Führerscheinvarianten.

In Deutschland kam es zur Umsetzung der 3. EU- Führerscheinrichtlinie, mit folgenden Details:

Auf 15 Jahre wird die Gültigkeit der Führerscheindokumente künftig befristet sein. Diese Befristung betrifft also nur die Dokumente, nicht die Fahrerlaubnis. Nach Ablauf von 15 Jahren muss künftig nur das Führerscheindokument erneuert werden. Beim Umtausch alter Führerscheine (möglich bis Januar 2033) bleiben alle bereits erworbenen Berechtigungen zum Führen unterschiedlicher Fahrzeugklassen uneingeschränkt erhalten.

Um den Fälschungsschutz der europäischen Führerscheine zu verbessern wurden die Sicherheitsmerkmale europaweit angepaßt. Die neuen Führerscheine sind als Kunststoffkarten, mit zwei bedruckten Seiten in Scheckkartengröße hergestellt. Die Gestaltung als auch die Inhalte sind damit europaweit identisch.

Europaweit gültige Fahrzeugklassen: Für Personen, die ihre Fahrerlaubnis vor dem 19. Januar 2013 erworben haben, bleibt alles wie bisher. Beim Umtausch des alten Führerscheines in einen neuen EU-Kartenführerschein werden die bestehenden Fahrerlaubnisklassen entsprechend dem neuen Fahrerlaubnisrecht eingetragen. Ab dem 19. Januar 2013 umfasst das Fahrerlaubnisrecht 16 einzelne Klassen. Diese können noch durch Schlüsselzahlen (z.B. B96) eingeschränkt oder erweitert werden. Es gelten folgende wesentliche Änderungen:

  • die seither gültige Klasse M und S wird durch die Klasse AM (Führerschein für Mopeds) ersetzt.
  • Änderung der Definition von Klasse A1 (Leichtkraftrad) und von Klasse A.
  • für Krafträder mit einer Motorleistung von unter 35 kW wird die neue, leistungsbeschränkte Fahrerlaubnisklasse A2 eingeführt.
  • Stufenweiser Zugang bei den Zweiradklassen, um Fahranfängern einen schrittweisen Erfahrungsaufbau zu gestatten.
  • Änderung der Definition Klasse B (Pkw) und weiterer Fahrerlaubnisklassen

Hier geht es zur detaillierten Aufstellung der neuen Fahrerlaubnisklassen

 

Wir betonen ausdrücklich, dass die Fahrschule Helmut Klauser keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und Inhalte der gelinkten Seiten hat. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Homepage. Diese Erklärung gilt für alle Links, die Sie über die Fahrschule Helmut Klauser erreichen.

 

 

Schreibe einen Kommentar